SETAC GLB

SETAC GLB GDCh
SETAC-EUROPE (German Language Branch) e.V.Society of Environmental Toxicology and Chemistry & Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Regulatorische Ökotoxikologie

Leitung:

Prof. Dr.-Ing. Adolf Eisenträger, UBA
Dr. Frauke Stock, UBA

Dozenten:     

Dr. Jean Bachmann, UBA
Dipl. Gartenbauing. Ina Ebert, UBA
Prof. Dr.-Ing. Adolf Eisenträger, UBA
Dr. Tobias Frische, UBA
Dr. Maren Ahting, UBA
Dr. Enken Hassold, UBA
Franziska Kaßner, UBA
Dr. Thomas Krämer, UBA
Dr. Reinhard Länge, Bayer Healthcare Pharmaceuticals AG
Dr. Silvia Pieper, UBA
Dr. Frauke Stock, UBA
Dipl.-Ing.(FH) Stefanie Wieck, UBA
Sibylle Wursthorn, Regierungspräsidium Tübingen
M.Sc. Sue Martina Starke, UBA
Dr. Silvia Mohr , UBA
Dipl. Ing. Stefan Meinecke, UBA        

Veranstaltungsort:

Umweltbundesamt in Dessau-Roßlau
 
In diesem Kurs werden Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, die Ökotoxikologen für Tätigkeiten in der regulatorischen Ökotoxikologie mitbringen müssen. Arbeitgeber in diesem Bereich sind Behörden aber auch Industrieunternehmen oder Forschungseinrichtungen, die an der Risikobewertung und dem Risikomanagement von Stoffen (Industriechemikalien, Pflanzenschutzmittel, biozide Wirkstoffe, Arzneimittel) mitwirken. Im Mittelpunkt der beruflichen Praxis steht die Bewertung des Umweltrisikos von Stoffen, welche auf Expositions- und Wirkungsabschätzungen mit einer anschließenden Risikobewertung und dem Vorschlag von Risikomanagement-Maßnahmen beruhen. Spezifisches Ausbildungsziel ist es, einen Überblick über die diesen Aufgaben zugrunde liegenden Konzepte zu vermitteln. Unter anderem wird dabei auf ökotoxikologische Testmethoden und deren Normung sowie auf das Stellvertreterprinzip und Sicherheitsfaktoren eingegangen.

Folgende Themenblöcke sind vorgesehen:

  • Einführung in die Regulatorische Ökotoxikologie und Grundlagen der Risikobewertung
  • Bewertung von Industriechemikalien im Rahmen der REACH-Verordnung: Einführung, Stoffsicherheitsbewertung sowie regulatorische Maßnahmen wie die Zulassung und die Beschränkung
  • Risikobewertung von Bioziden sowie Tier- und Humanarzneimittel
  • Risikobewertung von Pflanzenschutzmittel (PSM)
  • Higher-Tier-Tests in der Risikobewertung
  • Praktische Übungen: Risikobewertung einer Industriechemikalie und eines PSM
  • Einführung in die Fließgewässer-Simulations-Anlage (FSA) des UBA
  • Stoffdaten in Datenbanken wie dem Gemeinsamen Stoffdatenpool Bund/Länder (GSBL)
  • Unabhängigkeit und Qualitätssicherung in der Stoffbewertung

Bei Fragen zum Kurs bitte an:

Prof. Dr.-Ing. Adolf Eisenträger

Dr. Frauke Stock